Vernetzungstreffen zu pluraler Erinnerungskultur

Vernetzungstreffen zu pluraler Erinnerungskultur

Am 10. November 2023 fand in der Brunnenpassage, einem Labor transkultureller Kunst in Wien, der vierstündige Workshop „Vernetzungstreffen zu pluraler Erinnerungskultur“ statt. Die Veranstaltung war eine Kooperation der Brunnenpassage mit dem Schauspielhaus Wien und der Coalition for Pluralistic Public Discourse (CPPD). Als Arbeitskonferenz diente sie dem Austausch unter Personen, die sich professionell auf den Feldern Publizistik, Kunst, Wissenschaft, sozialer und psychosozialer Arbeit und Aktivismus mit Formen pluralen Erinnerns beschäftigen.

Nach einer Einführung und der Vorstellung der vertretenen Akteur*innen fanden Tischgespräche zu den vier Themeninseln „Kunst- und Kulturveranstaltungen“, „Bildungsarbeit und -einrichtungen“, „Öffentliches Gedenken – Stadtraum und Social Media“ sowie „Diskurs in Wissenschaft und Medien“ statt. Der Workshop wurde von CPPD-Mitglied Hannan Salamat moderiert. Als Hosts fungierten Elisabeth Bernroitner und Zuzana Ernst (Brunnenpassage) sowie Nina Prader (Lady Liberty Press, CPPD) und Tobias Herzberg (Schauspielhaus Wien, CPPD).

Wir möchten allen Beteiligten für dieses gelungene Vernetzungstreffen und für die gemeinsame Arbeit an einer pluralen Erinnerungskultur danken!

 

10. November 2023


Brunnenpassage, Wien